Einzelunternehmer

In Österreich versteht man unter einem Einzelunternehmen ein von einer einzigen natürlichen Person (Einzelunternehmer) geleitetes Unternehmen. Ein Einzelunternehmer führt sein Unternehmen auf eigenen Namen und eigene Rechnung, ist als Person einkommensteuerpflichtig und haftet für die Verbindlichkeiten aus dem Geschäftsbetrieb unbeschränkt mit seinem gesamten Vermögen. 

Für Einzelunternehmen ist eine Eintragung in das Firmenbuch ab einem jährlichen Umsatzerlös von EUR 700.000,- verpflichtend, bei Umsatzerlösen unter dieser Grenze ist eine Eintragung auf freiwilliger Basis möglich. Für in das Firmenbuch eingetragene Einzelunternehmer ist der Namenzusatz e.U. (eingetragener Unternehmer) vorgeschrieben.

Einzelunternehmen liegen in der aktuellen Gesetzesfassung nicht innerhalb des Geltungsbereiches des Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetzes. Demnach besteht für Einzelunternehmen im Moment prinzipiell keine Meldepflicht an das Register der wirtschaftlichen Eigentümer. Selbst in Fallkonstellationen, in denen nicht offengelegte Treuhandschaftsverhältnisse mit Einfluss auf die wirtschaftliche Eigentümerstruktur bestehen, Personen Einfluss auf die Geschäftsführung des Einzelunternehmens haben oder eine andere natürliche Person Kontrolle über das Einzelunternehmen ausübt, besteht keine Verpflichtung oder Möglichkeit diesen Umstand im Register der wirtschaftlichen Eigentümer zu hinterlegen.

Da keine Meldepflicht an das Register der wirtschaftlichen Eigentümer für Einzelunternehmen besteht, besteht natürlich auch keine Verpflichtung zumindest einmal im Jahr eine Überprüfung der wirtschaftlichen Eigentümer des Einzelunternehmens durchzuführen und zu dokumentieren. Im Übrigen wäre wohl davon auszugehen, dass – ähnlich wie im Falle einer Ein-Mann-GmbH – eine jährliche Überprüfung entfallen kann, da der Einzelunternehmer zu jeder Zeit wissen müsste, wer der wahre wirtschaftliche Eigentümer seines Unternehmens ist.

Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass sich die Situation für Einzelunternehmer im Zuge weiterer Maßnahmen gegen Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche verändert und diese auch in das Register der wirtschaftlichen Eigentümer aufgenommen werden, auch wenn es bis jetzt noch keine Hinweise in diese Richtung gibt.

Beispiele

WiEReG-Beispiel-Einzelunternehmen WiEReG-Beispiel-Einzelunternehmen